Wir stellen uns vor



Das sind wir, anspruchsvolle Amateurfotografen.

Unser Verein hat die technische und gestalterische Fortbildung in der Fotografie zum Ziel. Unter dem Begriff „Fotografie“ verstehen wir auch andere bildgestalterische Techniken wie Film oder Videotechnik. Die digitale Fotografie ist inzwischen dominierend. Die analoge Technik schmilzt dahin und verschwindet zusehends in der Beteutungslosigkeit. Mit Sicherheit aber, wird dafür eine Nische bleiben.


Als lose Zweckgemeinschaft endstand der Foto-Club schon in den frühen 50ziger Jahren (1953), erste Belege dafür gibt es allerdings erst ab April 1965, als Ambros Müller (genannt Müller Bobby) die Koordination der losen Gemeinschaft übernommen hatte. Bis November 1975 war er als Vorstand tätig, bis Erich Wieland ab Dezember 1975 den Posten übernahm. Im Februar 1994 wurde Ulrich Kroner bei der Mitgliederversammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt. Von Beginn an bezeichnete man sich mit „Foto-Club Vöhringen“ und eben auch in dieser Schreibweise. Der Eintrag in das Vereinsregister erfolgte 1999. Der Foto-Club Vöhringen e.V. zählt aktuell 19 Mitglieder.

Gewöhnlich findet jeden 3. Freitag des Monats ein Clubabend statt. Das Wasserwacht Gebäude am Vöhringer See ist unser Treffpunkt, wo fotografische Arbeiten bzw. Vorträge laut Jahresprogramm 2019 gezeigt werden. Diese Clubabende bieten Gelegenheit, gelungene Werke zu präsentieren, Lob und Anerkennung aber auch konstruktive Kritik zu erfahren. Gäste sind an diesen Abenden herzlich willkommen.

Für Abwechslung im Jahresprogramm 2019 sorgen sog. Workshops. Wir bemühen uns erarbeitetes Wissen zu Themen, die besonders interessieren, Anderen zu vermitteln. Ebenso gehen wir gelegentlich bei "Foto-Safaris" gemeinsam auf Motivsuche.

Die zentralen Geräte wie Digitalkamera, Beamer, (Dia)Scanner und Computer wurden die wichtigsten Werkzeuge für uns Fotografen. Für Clubmitglieder steht ein Beamer (Optoma HD 25 e), ein Diascanner (Nikon CoolScan IV ED) sowie ein Musikarchiv (für private Nutzung) zur Verfügung.

Bei unseren Fotografen und Vortragsreferenten kommen Programme wie Magix oder m.objects als Vorführprogramm zur Anwendung.

Eine Jugendgruppe gibt es in unserem Verein nicht, jedoch würden wir Jugendliche die sich aktiv mit der Fotografie beschäftigen wollen, mit unserem Fachwissen in jeglicher Hinsicht unterstützen. Dies wiederrum gilt nicht nur für junge Leute. Jeder, der dieses Hobby ausüben will (auch als Anfänger) kann zu uns kommen.

Besuchen sie uns an einem der Clubabende und lernen sie uns kennen.

Wir freuen uns über Zuwachs.